Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Für Reisende nach Italien

 

Für Reisende nach Italien

Am 19. Juli 2013 trat die EU-Verordnung Nr. 610/2013 zur Änderung der EG-Verordnung Nr. 562/2006 (Schengener Grenzkodex) in Kraft.

Zu den wichtigsten und unmittelbarsten Änderungen des Grenzkodexes gehört die in Artikel 1 Absatz 5 Buchstabe a) Ziffer ii) vorgesehene Änderung der Einreisebedingungen für Drittstaatsangehörige.

Aufgrund dieser Änderung müssen Drittstaatsangehörige, die sich im Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten aufhalten wollen (für Aufenthalte von höchstens 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen), ab dem 19. Juli 2013 im Besitz eines Reisedokuments sein, das noch mindestens drei Monate nach dem beabsichtigten Ausreisedatum aus dem Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten gültig und nicht älter als zehn Jahre ist. Diese Änderungen gelten nicht für EU-Bürger und ihre Familienangehörigen, für die die Freizügigkeitsrechte gemäß der Richtlinie 38/2004/EG selbstverständlich weiterhin gewährleistet sind.


47